Hotel in der Nähe
ab 94,00 €

Mercure Hotel Hameln

164er Ring 3
18,8 Kilometer entfernt
Wählen
Rund 20 Kilometer vor den Toren Hannovers im Kleinen Deister bei Springe liegt das einstige Hofjagdgebiet der Könige von Hannover. Später ließ hier Kaiser Wilhelm II. aller zwei Jahre Jagden durchführen. Der heutige Saupark erstreckt sich über eine Fläche von rund 14 Quadratkilometern und ist von einer Mauer umgegeben. Deshalb nennen ihn die Einheimischen auch einfach Mauerpark.

Mit ihren mehr als 16 Kilometern Länge macht die Mauer den Park zu einem in Norddeutschland einzigartigen Parkensemble. Gleich am Eingang befindet sich das von Georg Laves entworfene Jagdschloss. Laves verdankt die Stadt Hannover unter anderem auch den Waterlooplatz samt Säule sowie das Welfenmausoleum im Berggarten. Rund 50 Kilometer Wege laden mittlerweile zum Spazierengehen und Naturbeobachten ein.

 

Andere Zeiten – andere Sitten


Am 16. Januar 1902 trafen sich hier der Gutsbesitzer Adolf von Bennigsen und einer seiner Pächter, Oswald Falkenhagen. Ihre Waffen hatten sie nicht etwa zum Jagen mitgebracht, sondern um sich zu duellieren. Falkenhagen hatte eine Affäre mit von Bennigsen Ehefrau, der Gehörnte wollte dies nicht aus sich sitzen lassen. Pech für ihn, dass Falkenhagen aus dem mit Pistolen geführten Duell als Sieger hervorging, von Benningsen starb kurz darauf an den erlittenen Verletzungen. Am sogenannten Duellplatz erinnert eine Tafel an das Geschehen.

 

Artenschutz auf 14 Quadratkilometern


Die meisten Besucher kommen allerdings nicht nur wegen Park und Schloss hierher. Hauptattraktion ist heute das Wisentgehege Springe. Entstanden ist es 1928 als Projekt, um die wenige Jahre zuvor in freier Wildbahn ausgestorbenen Wisente vor dem gänzlichen Verschwinden zu bewahren. Mehrere Hundert Wisente wurden seitdem im Gehege, das seit den fünfziger Jahren auch für Besucher geöffnet ist, geboren. Seitdem wurde der Bestand kontinuierlich um weitere bedrohte Wildtierarten erweitert. So gehören heute unter anderem Przewalski- und Sorraiapferde, Uhus, Vielfraße und Wildkatzen zum Bestand.

Mehr als 110 Arten können die Besucher heute hier erleben. Zu den Highlights gehört ein mehr als 2.000 Quadratmeter großes Wolfsgehege mit Timber- und Polarwölfen. Neben zahlreichen Einrichtungen, die sich der Vermittlung von Natur- und Artenschutz verschrieben haben, locken viele besondere Veranstaltungen Menschen zu einem Besuch. Osterspaß, Bockbieranstich oder Kürbisfest sind nur einige der Aktionen, die das Wisentgehege neben dem Tierbestand und der Parkanlage zu einem attraktiven Ausflugsziel in der Region Hannover machen.

Anfahrt

Verfügbare Hotels in der Nähe Alle vom 28.05. bis 29.05. noch frei!

ab 74,99 €

Hotel zur Börse

Osterstraße 41a
19,2 Kilometer entfernt
Wählen
ab 96,90 €

H4 Hotel Hannover Messe

Würzburger Straße 21
19,6 Kilometer entfernt
Wählen
ab 109,00 €

Hotel Stadt Hameln

Münsterwall 2
19,6 Kilometer entfernt
Wählen
ab 45,00 €

Arcadia Hotel Hannover

Karlsruher Strasse 8a
19,8 Kilometer entfernt
Wählen
ab 79,00 €

Median Hotel Hannover Messe

Karlsruher Strasse 8
20,3 Kilometer entfernt
Wählen
nach oben